21. Türchen: Ich entspanne mich jetzt

Wie war das? 21.12.2020 … die große Zeitenwende ist vollzogen. Ab heute sind wir offiziell – laut irdischem Sternenhoroskop, also laut der Astrologen – in die Luftepoche eingetreten und haben die Erdepoche hinter uns gelassen …

Luft heißt zum Beispiel, es wird viel Flexibilität von uns gefordert. Und der Tag geht genauso los: Alles, was bisher Plan war, für heute, morgen … diese Woche, ist schon wieder anders. Ich hab kaum die Äuglein geöffnet, schon trudeln hier die Infos ein.

Eine Lieferung wird eher abgeholt. Ok, Woche umbauen. … Ich bin noch nicht ganz fertig mit nachdenken, da klingelt es. Hallo Frau Gläser, wir haben wir am Abflussrohr was zu tun, bitte schauen Sie mal, dass Ihnen in der Küche nicht alles hoch kommt und … lassen Sie uns bitte mal an die Leitung ran. Und wir würden dann so alle 10min bei Ihnen klingeln und nachschauen und Sie behalten bitte auch Ihren Abfluss im Auge … Oukäi … ich wollte mich grad konzentrieren … aber gut. Mach ich das später.

Das Telefon vibriert. Meine family verkündet die Umplanung von Weihnachten. Macht alles total Sinn, bedeutet für uns auch wieder: neuer Plan. Da fällt mir ein, ich hab das Auto noch nicht umgebucht. – Moment.

Erledigt.

So … ich könnte so weiter machen, da waren noch ein, zwei Sachen dieser Art. Aber darum geht es ja nicht, oder nicht direkt. Mir geht es darum, wie man mit solchen Infos umgeht. Nicht jede Neuigkeit gefällt mir, nicht jede Planänderung fetzt.

ABER … ja in Großbuchstaben … ABER es macht am Ende alles Sinn. Eins greift ins andere und wenn ich mich aufrege und versuche, fest zu halten, was grad schon nicht mehr ist, ärgere ich mich nur, bekomme Bauchschmerzen und bringe nur noch mehr Chaos rein.

Also was könnten wir tun? Nun, ich zum Beispiel hab seit gestern Abend auf die Eingebung gewartet, mit welcher Affirmation ich heute um die Ecke komme. Mit diesem Wochenstartwirrwarr ist sie klar. Jetzt kenne ich sie:

Ich entspanne mich jetzt. … Ich dachte erst, “ich bin flexibel” sei die Info, die ich umsetzen soll. Aber das fühlt sich nicht stimmig an. Weil wer grad sauer ist, fest geht und im Widerstand ist, der ist nicht flexibel. Dem nützt diese Info auch nur nix. Der würde höchstens, wenn er so verrückt gewesen wäre, sich dieses Bild überhaupt aufs Handy zu laden, ebendieses beim Anblick dieser Affirmation entweder anschreien oder in die Ecke pfeffern.

Also macht der Weg dahin, der Weg in die Flexibilität, mehr Sinn. Und der ist: ICH ENTSPANNE MICH JETZT. Atmen, spazieren gehen oder joggen … was auch immer DU brauchst, um dich zu entspannen. Das ist das, was du tun solltest, wenn das Leben dich fragt, wie flexibel du heute, hier und jetzt gerade bist und du der Meinung bist, dass dir das grad üüüüberhaupt nicht in den Kram passt. Entspann dich erstmal und lass kurz los. Vielleicht ist ja sogar was Gutes dran.

Der Witz ist, es fügt sich. Immer. In meinem Beispiel: Erst hieß es, die Lieferung wird eher abgeholt, dann hieß es, Weihnachten umgeplant, um mal bei diesen beiden Beispielen zu bleiben. Die erste Info bedeutet für mich, dass ich etwas, das zu tun ist, vor ziehen darf – ggf. Nachtschicht. Die Zweite: Ich hab mehr Luft im Hier und jetzt. Also doch keine Nachtschicht … Das Leben hat es mir also direkt neu sortiert. Und das macht es nur, wenn ich mit fließe, wenn ich nicht UN-BE-DINGT etwas versuche, ran zu zwingen.

Und hej, bis jetzt hat weder der Rohrmann nochmal geklingelt, noch blubbert es in meiner Küche … ich konnte zumindest diesen Blogpost schonmal in voller Konzentration schreiben. 😉

Also … was auch immer grad ist – entspann dich einfach. Atme erstmal durch.

In diesem Sinne,
auf dass deine Woche gut gestartet ist bzw. du gut rein gefunden hast. Und falls nicht: Entspann dich erstmal …

Liepst,
Zaza

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.