8. Türchen: Alles hat seine Zeit

Der folgende Text ist aus der Bibel, aus einer Predigt von Salomo … und ich Ostkind kannte es nur von den Pudyhs aus dem Film Paul und Paula und hab eben erst mitbekommen, wer hier das Original ist. Die haben das ein klein wenig abgekürzt und einen Ostrock-Klassiker damit verfasst. Und jetzt, wo ich das schreibe, frage ich mich ernsthaft, ob das einfach so durch die Zensur gegangen ist oder die Zensierenden nur nicht verstanden oder gewusst haben, dass da die Bibel zitiert wird. Vielleicht war es auch frei genug interpretiert und es war Zeit für dieses Lied 😉 … Wer weiß … Und wer nicht weiß, welches Lied ich meine, kann sich gern auf YouTube ebendieses anhören.

Mein Tipp: Erst Lied anhören und dann mit Melodie und Rhythmus im Ohr den Bibeltext lesen … das hat was. Versprochen!

Ein jegliches hat seine Zeit, 
und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde:

geboren werden hat seine Zeit, sterben hat seine Zeit; 
pflanzen hat seine Zeit, ausreißen, was gepflanzt ist, hat seine Zeit; 

töten hat seine Zeit, heilen hat seine Zeit; 
abbrechen hat seine Zeit, bauen hat seine Zeit; 

weinen hat seine Zeit, lachen hat seine Zeit; 
klagen hat seine Zeit, tanzen hat seine Zeit; 

Steine wegwerfen hat seine Zeit, Steine sammeln hat seine Zeit; 
herzen hat seine Zeit, aufhören zu herzen hat seine Zeit; 

suchen hat seine Zeit, verlieren hat seine Zeit; 
behalten hat seine Zeit, wegwerfen hat seine Zeit; 

zerreißen hat seine Zeit, zunähen hat seine Zeit; 
schweigen hat seine Zeit, reden hat seine Zeit; 

lieben hat seine Zeit, hassen hat seine Zeit; 
Streit hat seine Zeit, Friede hat seine Zeit.

Heute früh erwachte ich jedenfalls mit diesem Gedanken: ALLES HAT SEINE ZEIT. Und gewöhnlich nehme ich einen meiner ersten Tagesgedanken, um das Tages-Türchen zu texten und ein passendes Bild heraus zu suchen oder zu zeichnen. Das ist mein Adventskalenderchen für mich: eine frühe philosophische Stunde, die ich dann einfach nur an dich weiter reiche.

Ich werde es heute damit belassen, was in der Bibel steht. Dem ist in meinen Augen nichts hinzuzufügen.

Ich bin mir im Klaren, dass ich mit meinen Türchen-Tagesgedanken immer nur an der Oberfläche kratze. Und ich hoffe, es reicht, um dich und dich … ja und vielleicht auch dich dazu anzuregen, sich eigene Gedanken dazu zu machen und ein klein wenig bewusster durch den Tag zu gehen. Und sich immer mal zu fragen: Ist das jetzt die Zeit für das, was ich gerade tue? Oder ist eigentlich was ganz anderes dran?

In diesem Sinne,
alles braucht seine Zeit – äh HAT seine Zeit …
Liebst, Zaza

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.