5. Türchen: Relax!

Bist du irre? Ich hab noch sooo viel zu tun! Als ob ich jetzt durchatmen kann und mich auf die Couch legen.

Von Couch hat niemand was gesagt, aber durchatmen, mal inne halten, eine Pause einlegen. Einen Tag mal halbes Tempo … Es KÖNNTE Nebenwirkungen haben, klar. Du könntest dich runter fahren, dein ganzes System hätte mal Gelegenheit, durchzuatmen, dein Immunsystem würde sich riesig freuen, dein ganzer Stresshormonhaushalt …

Ja früher, da hab ich das immer mal gemacht, da war ich immer mal schwimmen oder in der Therme oder im Kino oder tanzen … aber hat ja alles zu jetzt, geht ja nicht mehr.

Stimmt. ABER der Wald hat offen. Immer. Und da sind Bäume und die arbeiten mit deinem Körper und deiner Seele zusammen. Es riecht ganz anders, die Luft fühlt sich anders an als mitten in der Stadt oder in deiner Wohnung, der Boden, auf dem du gehst, ist ein anderer … Alle Sinne erfahren sowas wie ein Reset. Wenn du dich drauf einlässt und mal ein Weilchen unterwegs bist.

Aber ich MUSS …

Nein, nix MUSST du. Ok, vielleicht hast du nichts mehr im Kühlschrank und brauchst noch ne Kartoffel damit du morgen was zum Essen hast. Dann geh halt auf dem Rückweg einkaufen. Und ja, vielleicht hat eine Freundin Geburtstag und die wolltest du unbedingt anrufen. Machs danach. Mach heute einfach mal einen entspannten Tag. Eins nach dem andern, in aller Ruhe, und nix muss.

Aber morgen, da ist Sonntag, 2. Advent, da kann ich dann … da muss ich nur noch …

Genau. Irgendwas ist nämlich immer und morgen ist auch noch ein Tag. NA UND? wenn du es immer auf morgen schiebst, wirds nicht passieren. Morgen ist immer morgen und nie jetzt … Wie wäre es also, JETZT mal inne zu halten, durchzuatmen, dir eine Jacke anzuziehen und ne Runde raus zu gehen oder dein Meditationskissen zu schnappen und mal ein Stündchen nach innen zu gehen und durch dein Innenleben zu spazieren. Dich zurück zu lehnen und mal wieder (Nach wie viel Jahren?) deine Lieblingsmusik zu hören, ein Wannenbad zu nehmen (is egal, ob jetzt Mittag ist, die Wanne hat, wie der Wald IMMER geöffnet), oder ein Fußbad oder da ist der Sessel und dein Buch, das du seit dem Sommer nicht weiter gelesen hast …

Und wie wäre es, dir in deinem Alltag viel mehr solche kleinen Ruhe-Inseln einzubauen, wo du einfach mal eine ruhige Kugel schieben kannst? Schreib es mir gern ins Kommentarfeld. Und wenn du es nicht siehst, klick auf die Überschrift, dann landest du auf der Seite, auf der die Kommentare angezeigt werden.

Also … Was ist deine Lieblingsruhe-Insel?

Liebst,
Zaza

PS. Stichwort Entspannen und Wald … da hab ich noch ein kleines Extra heute: Eine Folge aus dem Podcast von Silke Fritzsche, wie jede ihrer Folgen dicht gepackt mit Wissen und Inspiration. Dringende Hörempfehlung! 😊 #49 Wie du aus dem DRUCK RAUS kommst (3 Top Tools)

Eine Antwort auf „5. Türchen: Relax!“

  1. Liebe Susanne, danke fürs Erinnern an die kleinen Pausen für Zwischendruch. Das hast du sehr schön geschrieben. Eine Pause ist heute definitiv dran. Liebe Grüße, (die andere) Susanne

Schreibe einen Kommentar zu Susanne Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.